ÜBER DAS HAUS

Die Geschichte des Kurpfälzer Zollhofs

- Rainer Gutjahr - 

Eine kurpfälzer Hauptzollstation in Großsachsen ("Sassinheim an der Bergstraße") ist seit 1409 urkundlich belegt. Ihre Gründung ist auf die verkersgünstige Lage an der Bergstraße zurückzuführen, an der die Fernhandelswege aus Basel und Straßburg über Speyer und Ladenburg uns aus Augsburg, Ulm und Ravensburg au über Heidelberg zusammentrafen und eine Verbindung zur Messestadt Frankfurt herstellen. Großsachsen zählt während des 17. Jahd zu den ertragsreichsten Zollstätten des Oberarms Heidelberg; so nahm der Zollbereiter Johann Bartel Petri 1671 am "vornembsten Haubzoll" mit gut 2000 Gulden mehr als das Fünffache der Zollstation Weinheim ein.

Die Zollstätte lag ursprünglich am nördlichen Ortsausgang. Die Kriege des 17. Jahrhunderts führten zur Teilzerstörung und Aufgabe des Anwesens. 1726/1727 wurde am südlichen Ortsatsgang die heute bestehnde Anlage errichtet. Anfang des 19. Jahrhunderts, möglicherweise in Zusammenhang mit der Aufhebung der Zollstation 1803, wurde das Haus durchgreifend umgebaut. Um die Mitte des 20. Jahrhunderts erneuerte man die Fenstergewänder in Kunststein.

  • Grey Google Places Icon
  • Grey Facebook Icon

© 2023 by Kurpfälzer Zollhof. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now